Monthly Archives: February 2011

Emergency Broadcast Message: World Service – The will of the people

Emergency Broadcast Message: World Service – The will of the people

New York City / USA. February 23, 2011. (and)

“The will of the people shall be the basis of the authority of government…”
Article 21(3), Universal Declaration of Human Rights

More information available on www.worldservice.org

Advertisements

Leave a comment

Filed under Regionalhilfe.de

International Emergency Call For The People In Libya

International Emergency Call For The People In Libya

London. United Kingdom / EMERGENCY CALL / SOS / PRAYER REQUEST international / February 22, 2011. The international Jewish-Christian John Baptist Mission of Togo, Branch for the United Kingdom and Branch for Germany is CALLING ALL BELIEVERS which do believe that there is a HOLY G-D TO PRAY FOR THE PEOPLE OF LIBYA.

PLEASE FOLLOW the instructions which may G-D will give you in truth and in spirit.

The international Jewish-Christian John Baptist Mission, Branch for the United Kingdom and Branch for the Germany, an international mission for social development URGES to consider all believers, no matter if they might be believers of the Jewish, Muslime, Buddhist, Hindu, or any kind of or faith, believe system or religion to PRAY before the MOST HIGH AND HOLY G-D to PRAY that the KILLERS will STOP their actions of murder, killing, violence and destruction without any delay.

We do believe it could be the duty for ALL PEOPLE in this world TO PRAY for PEACE, SAFETY and LOVE for ALL PEOPLE in this world, including the people in Libya, which protest peacefully against oppression.

THEREFORE HEREBY we ASK ALL THOSE PEOPLE WHICH WANT TO PARTICIPATE TO PRAY FOR AN END OF THE BLOODSHED, MASS -MURDER AND KILLING OF PEOPLE in LIBYA TO PRAY that the MOST HIGH AND G-D will take immediate actions to STOP the KILLERS which are killing people in Libya.

If we as human society might fail, we will have full assurance and proof, that the MOST HIGH and the HOLY G-D will not fail, as it is written: THOU SHALT NOT KILL !

IT MAY THE ONLY CHANCE TO PRAY FOR PROTECTION AND PEACE FOR THE PEOPLE IN LIBYA to save the life of the people in Libya.

PLEASE, if the HOLY G-D may lead and guide, listen to the instructions which the HOLY G-D might give you. If you believe or might receive the instructions from the MOST HIGH AND HOLY G-D we ask you hereby to PRAY for the safety, protection, rescue, aid, support for the people in Libya and in this world.

SALAM – SHALOM – MAY PEACE BE UPON you !

THANK YOU ! MERCI !

This emergency message has been issued by John Baptist Mission of Togo, Branch for the United Kingdom, Branch for Germany on February 22, 2011 via London, United Kingdom.

Andreas Klamm – Sabaot, Tunisian-French-German journalist, broadcast journalist, author of 9 books published,
news correspondent and director of the Branch for the United Kingdom, Branch for Germany,
International Jewish-Christian John Baptist Mission of Togo
www.missionjb.org
www.johnbaptistmission.org
www.johnbaptistmission.wordpress.com

Leave a comment

Filed under human rights, John Baptist Mission, Togo, Africa -- intl service

Journalist Shot By Military In Uganda Is In Need And Under Threats

Journalist Shot By Military In Uganda Is In Need And Under Threats

Kampala / Mbale, UGANDA/ HRNJ-Network/– February 21, 2011. A journalist shot by the military on February 19, 2011, while covering election fracas in Eastern Uganda is receiving arrest threats on his Hospital bed from the security. Odeke’s brother Onyango told Human Rights Network for Journalists-Uganda (HRNJ-Uganda) that they have received information that security is threatening to arrest Odeke so as to confiscate photographic evidence.

Julius Odeke a freelance photographer for both Red Pepper daily publication and Razor publication limited is currently admitted at Mbale Referral hospital nursing bullet wounds after being shot in the ribs by the military personnel yesterday while covering election fracas in Budadiri west, Mbale district in Eastern Uganda. “I received a tip of soldiers beating up opposition supporters in Budadiri west on the voting day and decided to rush to the scene. On my arrival I took photographs of the military personnel pouncing on opposition Member of Parliament Nandala Mafabi and his entourage” Odeke told HRNJ-Uganda on his hospital bed.

Odeke said his professional work angered security operatives who started demanding for his camera which he resisted but they started beating him up and later sought refuge in Mafabi’s vehicle. The soldiers then struggled to break the locked door of the vehicle in order to seize Odeke’s camera but in vain. Soldiers resorted to opening fire direct to the occupants of the vehicle from the back and one of the bullets crushed Odeke’s ribs.

The soldiers travelling in several vehicles including those of Government and said to be under the command of the minister in charge of the presidency Beatrice Wabudeya who is also contesting for Budadiri west parliamentary seat. Unfortunately Odeke’s health condition is worrying with his unstitched bullet wound bleeding endlessly since he has not received adequate medical treatment from his Mbale Hospital bed.

By the time of this alert, police in Mbale was recording a statement from Odeke from the hospital about the security threats. Human Rights Network for Journalists-Uganda (HRNJ-Uganda) challenges police to investigate security personnel involved in the shooting of the journalist and the alleged threats.

Odeke has been evacuated to unknown hospital as a precaution measure to save his life

For More Information Contact;
Human Rights Network for Journalists-Uganda (HRNJ-Uganda)
Kivebulaya Road – Mengo Kampala Opp. St. Marcelino Pre. School
P.O.BOX. 71314 Clock Tower Kampala
Tel: +256-414-272934 / +256-414-667627
E-mail: news@hrnjuganda.org
humanrajournalists@yahoo.co.uk
Website: http://www.hrnjuganda.org
BLOG: http://hrnjuganda.blogpost.com

Leave a comment

Filed under human rights, John Baptist Mission, Togo, Africa -- intl service, Medien, Menschenrechte

US-christliche Gruppen kündigen das Ende der Welt für 21. Mai 2011 an

US-christliche Gruppen kündigen das Ende der Welt für 21. Mai 2011 an

New York City / Washington D.C. 15. Februar 2011 (and). Zahlreiche US-christliche Gruppen in den Vereinigten Staaten kündigen für den 21. Mai 2011 apokalyptische Katastrophen und das zweite Kommen von Jesus Christus an. Das berichtet das Online Magazin Huffington Post. Nach Überzeugung einer in Kooperation mit Family Radio USA organisierten Internet-Kampagne werde am 21. Mai 2011 die Welt vernichtet, glauben die US-christlichen Verkünder.

Die Hypothesen der US-christlichen Gruppen sind sehr umstritten. Endzeit-Sekten haben bereits mehrfach das Ende der Welt in früheren Jahren angekündigt. Ein skeptischer Sprecher warnte, diese US-christlichen Gruppen seien so sehr von ihrer Idee überzeugt, dass diese auch dann noch an ihre Hypothese glauben, wenn der 21. Mai 2011 vorrüber gegangen sein wird. Es mache keinen Sinn, diese Gruppen über andere Standpunkte oder Fehler in den Berechnungen zu informieren.

Nicht alle US-christliche Gruppen glauben an eine Zerstörung der Welt am 21. Mai 2011. Es sei zwar wahrscheinlich, dass wir allgemein in Endzeiten, wie diese in der Bibel beschrieben werden leben, doch ein Datum, einen bestimmten Tag oder eine Uhrzeit für das Zweite Kommen des Herrn Jesus Christus, könne kein Mensch sicher vorhersagen. Vielmehr sei zu erwarten, so ein Sprecher der christlichen Gruppen in den USA, die Zweifel an der Vorhersage für das Ende der Welt am 21. Mai 2011 haben, sei es, dass der Herr Jesus Christus ähnlich, wie ein Dieb in der Nacht, plötzlich, unerwartet und überraschend ein zweites Mal in diese Welt kommen könnte mit den in der Bibel überlieferten katastrophalen Folgen der Zerstörung dieser Welt, wie wir diese heute als Menschen kennen. Es stehe außer Zweifel, dass ein Zweites Kommen von Jesus Christus für viele Menschen plötzlich, unerwartet und überraschend geschehen könnte.

Keine unabhängige Bestätigung gibt es für Informationen einiger Verschwörungs-Gruppen, dass für den 21. Mai 2011 möglicherweise neue Terror-Anschläge, ähnlich wie am 11. September 2011 auf weltweiten Niveau geplant sein könnten. Bis zum heutigen Tag konnte nicht überzeugend vermittelt werden, welche Gruppe verantwortlich für die Terror-Anschläge auf das World Trade Center in New York City in den USA war. Die US-Regierung macht radikal-Islamische Gruppen für die Terror-Anschläge am 11. September 2011 verantwortlich. Die amerikanische 911-Wahrheits-Bewegung (911 Truth Movement) bezweifelt die Informationen der US-Regierung und glaubt, dass radikal-Islamische Gruppen für diie Ausführung von Anschlägen in einer Größen-Ordnung wie die des 11. September 2001 auf die Zwillings-Türme in New York City, weder technisch noch logistisch in der Lage seien. Zu Operationen dieser Art (gemeint sind die Terror-Anschläge vom 11. September 2011) seien nur technisch und logistisch gut organisierte militärische Spezial-Einheiten in der Lage.

In Überlieferungen im Alten Testament wird davon berichtet dass Noah über den Zeitpunkt einer drohenden weltweiten Katastrophe, der Sintflut, vor etwas mehr als 4000 Jahren, von G-TT gewarnt wurde und daraufhin eine Arche für seine Familie und Tiere gebaut haben soll, um der drohenden Zerstörung durch eine weltweite Flut zu entkommen.


Weitere Informationen:

1. http://www.huffingtonpost.com/2011/01/04/may-21-2011-judgment-day_n_804166.html
2. http://www.wecanknow.com/

Leave a comment

Filed under Regionalhilfe.de

ÖFFENTLICHE BESCHWERDE GEGEN BUNDESREPUBPLIK DEUTSCHLAND / DEUTSCHLAND WEGEN FOLTER und VERLETZUNG DER ALLGEMEINEN UNIVERSELLEN MENSCHENRECHTE in Deutschland

ÖFFENTLICHE BESCHWERDE GEGEN BUNDESREPUBPLIK DEUTSCHLAND / DEUTSCHLAND WEGEN FOLTER und VERLETZUNG DER ALLGEMEINEN UNIVERSELLEN MENSCHENRECHTE in Deutschland

Sender / Absender:

Andreas Klamm, Tunisian-French-German journalist, author,
broadcast journalist, TV and radio producer
also as known as Andreas Klamm – Sabaot
Schillerstr. 31.
D 67141 Neuhofen
Germany
Tel. 0049 6236 416802
Tel. 0049 178 817 2214

11. Februar 2011

TO / An:

MR THOMAS HAMMARBERG
COMMISSIONER FOR HUMAN RIGHTS
F 67075 Strasbourg
France
Fax: 033 390 21 50 23
email: commissioner@coe.int
Internet: http://www.coe.int/commissioner

NACHRICHTLICH AN / TO:

Bundespräsident Dr. Christian Wulff
Bundespräsidialamt
11010 Berlin

E-Mail:
bundespraesident@bpra.bund.de
bundespraesidialamt@bpra.bund.de

PRESIDENT OF THE UNITED STATES OF AMERICA
President MR H.E. Barack Hussein OBAMA
The White House
1600 Pennsylvania Avenue NW
Washington, DC 20500
USA Untied States Of America
FAX: 001 202-456-2461

ÖFFENTLICHE BESCHWERDE GEGEN BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND / DEUTSCHLAND

wegen

1. Folter
2. Verweigerung elementarster Menschenrechte
3. Verweigerung rechtlicher Verteidigung / Rechtsschutz
4. Mehrfachem und wiederholten, versuchten Mord
5. Missachtung und Verletzung elementarster Menschenrechte
6. Verweigerung medizinischer Hilfe für chronisch kranke, behinderte und Asyl-suchende Menschen
7. Verfolgung von Journalisten, die in Opposition zum deutschen Regime stehen
8. Verfolgung von Menschen moselmischen Glaubens
9. Verfolgung von Menschen jüdischen und christlichen Glaubens

ÖFFENTLICHE BESCHWERDE GEGEN BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND / DEUTSCHLAND WEGEN FOLTER und Verletzung der UNIVERSELLEN MENSCHENRECHTE
vertreten durch Bundespräsident Dr. Christian Wulff, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Vize-Bundeskanzler Dr. Guido Westerwelle

Sehr geehrter Herr Thomas Hammarberg, Commissioner for Human Rights, Council of Europe !

Mit diesem Schreiben erfolgt die offizielle Inkenntnis-Setzung über Folter und schwerste Verbrechen gegen allgemeine und UNIVERSELL GÜLTIGE MENSCHENRECHTE in Deutschland. Wie Ihnen bekannt, bin ich als Tunesisch-Französich-deutscher Journalist, Rundfunk-Journalist, Fernseh-Produzent, Radio-Produzent, Verleger, Herausgeber, Moderator und Autor von 9 veröffentlichten Büchern unter anderem in Groß Britannien, in Frankreich und in Deutschland seit 1984 tätig. Wie Ihnen bekannt habe ich bereits mehrere BESCHWERDEN WEGEN DER MASSIVEN VERLETZUNG DER MENSCHENRECHTE GEGEN DIE BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND / DEUTSCHLAND, vergleiche Ihre Referenz CDH 106/07 vom 25. Juli 2007 bei Ihnen eingereicht. Leider wurden die Verletzungen von UNIVERSELL GÜLTIGEN MENSCHENRECHTEN in Deutschland NICHT reduziert sondern NACHWEISBAR weiter, verstärkt und schlimmer begangen und finden immer noch in Deutschland statt.

In Deutschland gibt es zur Zeit mehrere Menschen, die sich in tödlicher Gefahr aufgrund und in der Folge von FOLTER, der Verweigerung nahezu aller MENSCHENRECHTE und GRUNDRECHTE und aufgrund von Verfassungbruch, wie es Politiker beschreiben, befinden. Leider zähle ich auch zu diesen Menschen.

Zur Zeit wird mehreren chronisch kranken und behinderten Menschen, Journalisten, die in Opposition zum deutschen Regime stehen und zahlreichen Asyl-suchenden Menschen jegliche mediznische Versorgung entgegen Artikel 22 bis Artikel 25 der Allgemeinen Menschenrechte verweigert.

Zur Zeit werden mehrere chronisch kranke und behinderte Menschen, Journalisten, die in Opposition zum deutschen Regime stehen und zahlreichen Asyl-suchende Menschen GEFOLTERT entgegen der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und unmenschlich verachtet sowie diskriminiert.

Die Polizei / Kriminalpolizei in Stuttgart und in Berlin / Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe / Bundeskriminalamt in Wiesbaden bearbeiten dort eingereichte Strafanzeigen ohne Begründung NICHT !

Eine Verteidigung vor deutschen Gerichten mittels Anwälten wurde und wird mehrfach verweigert. Die finanziellen Mittel zur Finanzierung von Prozessen bei deutschen Gerichten gegen die Verbrechen gegen die Menschenrechte werden in Deutschland verweigert.

Mehrere Tausend Asyl-suchende Menschen aus zahlreichen Ländern werden unter extrem schlimmen und Menschen-verachtenden Bedingungen in Deutschland in LAGERN gehalten entgegen der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Politiker, Vertreter der Regierung, inklusive der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel reagieren NICHT auf eingereichte Petitionen, Beschwerden und Anträge.

Die Regierung in Deutschland und die Regierung einzelner Länder lassen Gewalt-Akten gege schwangere Frauen, Kinder und Mütter, gegen Journalisten sowie gegen chronisch kranke und behinderte Menschen verüben. Diesbezüglich wurde auch bereits eine Petition an Bundespräsident Dr. Christian Wulff gesendet.

Mehrere Millionen Menschen dürfen entgegen Artikel 23 ihren Beruf in Deutschland NICHT frei wählen und werden zur ZWANGSARBEIT und SKLAVENARBEIT für 1,– Euro oder für 0,– Euro in Deutschland gewzungen. Wie Ihnen bekannt, ist die SKLAVENARBEIT in Deutschland und weltweit verboten.

Menschen moslemischen, christlichen und jüdischen Glauben haben mir zum Teil ihre Gerichts-Akten zu Verhandlungen in Deutschland gesendet und die gesamte Korrespondenz mit deutschen Behörden sowie Zeugen-Aussagen gesendet, die belegen, dass Menschen MOSLEMISCHEN, CHRISTLICHEN und JÜDISCHEN GLAUBENS in Deutschland entgegen der allgemeinen und universellen Menschenrechte verfolgt und gefoltert werden. Diese Akten habe ich bereits nach New York, Strasborug, Paris, Cairo, London und zahlreiche weitere Redaktionen in Deutschland, Groß Britannien, Vereinigte Staaten von Amerika, Ägypten, Frankreich, Belgien, Brasilien, Togo, Bukina Faso, Cameroun gesendet.

Zudem konnte ich als Fernseh-Produzent zahlreiche Zeugen-Aussagen von Menschen moslemischen, jüdischen und christlichen Glaubens aufnehmen und zum Teil auch bereits auch in Fernseh-Sendungen senden.

Das Regime in Deutschland ist offenbar NICHT dazu bereit Folter, Verfolgung und die massive Verletzung allgemeiner und UNIVERSELLER MENSCHENRECHTE zu beenden.

Im Eil-Antrag bitte ich Sie heute daher DRINGEND das Regime in Deutschland zur sofortigen Beendigung von Folter von Menschen n Deutschland und diie massive Verletzung von allgemeinen und UNIVERSELL GÜLTIGEN MENSCHENRECHTEN in Deutschland und in der Welt zu ermahnen und aufzufordern.

Sollten Folter und die massiven Verletzungen der allgemeinen UNIVERSELL GÜLTIGEN MENSCHENRECHTE in Deutschland fortgesetzt werden, dann bleibt, so vermute, ich mehreren Millionen und Menschen in Deutschland entsprechend der Präambel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte als letztes Mittel der Verteidigung gegen Barbarei, Verachtung der Würde und des Lebens von Menschen, Verletzung von Menschenrechten und Gewalt-erfüllte Unterdrückung nur noch der Weg sich mittels eines Aufstandes des Volkes in Deutschland sich der Unterdrückung und der Tyrannei zu wehren sowie gegen Unrecht und Gewalt zu verteidigen.

Daher bitte ich Sie DRINGEND im NOTFALL heute, das Regime der Bundesrepublik Deutschland / Deutschland öffentlich dazu zu ermahnen, DRINGEND sofort die Folter und massive Verletzungen gegen die Würde von Menschen und gegen die allgemeinen, UNIVERSELL GÜLTIGEN MENSCHENRECHTE, weltweit und auch in Deutschland, zu beenden und mit dem Regime in Deutschland Verhandlungen zwecks Beendigung von Folter und für die Einhaltung der allgemeinen UNIVERSELLEN MENSCHENRECHTE aufzunehmen.

Mit einer öffentlichen Ermahnung, Beschwerde und Verhandlungen mit dem Regime in Deutschland könnte es Ihnen, werter Herr Thomas Hammarberg, vielleicht noch möglich sein, für den Frieden in Deutschland und in der Welt zu wirken.

Wozu Folter, Unterdrückung, Verfolgung und die massive Verletzung von Menschenrechten führen, kann die Welt seit 25. Januar 2011 in Ägypten beobachten. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis sich die Menschen in Deutschland gegen Folter, Unterdrückungen, Verfolgung, Verachtung der Würde von Menschen und des Lebens von Menschen und gegen Tyrannei und die massive Verletzung der allgemeinen Menschenrechte auch in Deutschland verteidigen und wehren, um aus tödlicher Gefahr vielleicht gerettet zu werden. Dies haben mir mehr als 100 Zeugen glaubhaft bestätigt.

Noch einmal BITTE ich Sie zu verstehen, dass ich als Tunesisch-Französisch-deutscher Journalist, Rundfunk-Journalist, Autor von 9 veröffentlichten Büchern, Fernseh- und Radio-Produzent, mein Großvater ist der seit 1945 vermisste französische ARMEE OFFIZIER HEDI SABAOT (der in in Kaiserslautern, Deutschland stationiert war), die Verbrechen des deutschen Regimes wie auch die Ideologie der Faschisten und Nationalsozialisten, NAZIS, auf das schärfste kritisieren kann / muss und die Ideologie der Faschischten, Nazis und die Verbrechen des deutschen Regimes aus Welt-anschaulichen, religiösen und politischen Gründen sowie auf der Grundlage der Allgemeine Menschenrechte ablehne !

Mit freundlichem Gruß

Andreas Klamm, Tunesisch-Französisch-deutscher Journalist, Rundfunk-Journalist,
Autor, Fernseh-Produzent, Radio-Produzent, Gründer und Redaktionsleitung von
Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters, http://www.libertyandpeacenow.org
Radio TV IBS Liberty, http://www.ibstelevision.org
British Newsflash Magazine, http://www.britishnewsflash.org
MJB Mission News, ISSN 1999-8414, http://www.radiotvinfo.org

Leave a comment

Filed under human rights

Andreas Klamm – Sabaot

Andreas Klamm as known as Andreas Klamm-Sabaot

Andreas Klamm also as known as Andreas Klamm-Sabaot, born on February 6, 1968 is a Tunisian-French-German journalist, broadcast journalist, author, writer, Senior TV producer and radio producer, founder of IFN International Family Networkd d734 (1984), 3mnews.org (1984), IBS Independent Broadcasting Service Liberty (1986), Radio TV IBS Liberty (1986), British Newsflash Magazine (1986), Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters (2006), Grace MedCare Ltd. London, Media Medical And Health Care international (2006), Regionalhilfe.de (2006) and MJB Mission News, ISSN 1999-8414 (2006). Andreas Klamm is author of 9 books published on the subject such as human dignity, human rights, culture, media, society and international understanding in the English, German and French language. More information: http://www.andreasklamm.wordpress.com The grandfather of Andreas Klamm-Sabaot is the missing FRENCH ARMY OFFICER HEDI SABAOT, which has been born in Tunis in Tunisia.

Leave a comment

Filed under human rights

Petition für Grundeinkommen in Deutschland

Petition für Grundeinkommen in Deutschland

1. http://www.thepetitionsite.com/1/petition-zur-einfhrung-des-grundeinkommens-in-deutschland
2. Informationen zum Grundeinkommen: www.grundeinkommen.de
3. Informationen zum Grundeinkommen: http://de.wikipedia.org/wiki/Bedingungsloses_Grundeinkommen
4. Informationen zum internationalen Medien-Projekt für Menschenrechte und Menschen-Würde, www.libertyandpeacenow.org / www.humanrightsreporters.wordpress.com

Leave a comment

Filed under human rights