Regionalhilfe.de sucht dringend Ärzte für einen Auslands-Hilfe-Einsatz

Regionalhilfe.de sucht dringend Ärzte für einen Auslands-Hilfe-Einsatz

Ludwigshafen am Rhein. 30. September 2015 (and). Für einen 36jährigen Patienten aus Deutschland, der leider vergessen hat eine Auslandsreisekrankenversicherung abzuschließen sucht die freie Arbeitsgemeinschaft für Medien- und Hilfeprojekte Regionalhilfe.de / ISMOT International Social And Medical Outreach Team (www.regionalhilfe.de, https://ismotnetwork.wordpress.com) dringend und sofort Ärzte vorwiegend mit Erfahrung in den Gebieten Chirugie, Orthopädie, plastische Chirugie (aufgrund erforderlicher Hauttransplantation) und Telemedizin nach einem schweren Unfall.

In der Folge einer Wundinfektion und nach Operationen sind weitere und schwere Komplikationen bei dem verunfallten Patienten eingetreten und wir suchen daher Ärzte zwecks fachlicher Beratung und fachlicher Hilfeleistung. Der Patient befindet sich zur Zeit in einem Regional-Krankenhaus rund 90 Kilometer von der Stadt Rio de Janeiro entfernt. Die Eltern des jungen Patienten und das Deutsche Generalkonsulat in Rio de Janeiro wurden bereits verständigt.

Die beteiligten Pflegefachkräfte und der Helferkreis aus hilfsbereiten Menschen versuchen alle gemeinsam ehrenamtlich dem Patienten in Brasilien zu helfen, soweit mittels Online-Verbindungen / Telemedizin möglich. Die Hilfeleistung sollte daher im Ehrenamt geleistet werden, da wegen nicht vorhandener finanzieller Mittel eine Bezahlung nicht möglich ist. Wer helfen kann und will wird gebeten dringend, gerne Tag und Nacht mit Andreas Klamm, Journalist, Gesundheits- und Krankenpfleger, Gründer und Projektleitung von Regionalhilfe.de / ISMOT International Social And Medcial Outreach Team, E-Mail: nurse@regionalhilfe.de oder E-Mail: andreasklamm@hotmail.com, Tel. 0621 5867 8054 oder gerne auch Tel. 030 57 700 592 Kontakt aufzunehmen. Die Hilfeleistungen und fachliche Beratungen sollten online mittels Internet und telefonisch stattfinden können.

aktionbeinretten4

Sebastian stürzte 3 Meter tief und hat sich eine komplizierte Fraktur des linken Fußes zugezogen. Die Schmerzen sind groß. Foto: ismot

Leave a comment

Filed under Regionalhilfe.de

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s